Donnerstag, 13. April 2017

Papier Turnier #13 Ostern


Hello Bunny, hello Chicken schön, dass ihr uns dieses Wochenende besucht!
Und dir ein herzliches Hallo zum 13. Papier Turnier (abergläubisch bist du eh nicht, oder)
Blog Hop mit dem Thema:

Ostern

Passt doch perfekt zum heutigen Gründonnerstag. Vielleicht kommst du gerade von Janina - Kreative4Wände oder du startest bei mir.

Mein Beitrag, eine Karotte mit süßem Innhalt:


Für die Karotte / Möhre habe ich Karton und Stempel von Stampin' Up! verwendet. Das Frohe Ostern habe ich selber am PC geschrieben, ausgedruckt und mit der Wellenstanze (gibt es leider im Katalog nicht mehr) ausgestanzt. 

Als kleines Ostergeschenk hab ich die Vorlage für das Frohe Ostern für euch:


Ihr könnt die Vorlage auf Flüsterweißen Farbkarton von Stampin' Up! (-oder anderen Karton der durch den Drucker geht) ausdrucken und entweder mit einer Stanze von Stampin' Up! ausstanzen oder einfach per Hand einen Kreis ausschneiden.


Das Grün habe ich mit dem Stampin' Up! Karton in Olivgrün gemacht. Mit einem Stempel (-Streifen) aus dem Set Gorgeous Grunge habe ich (ebenfalls in Olivgrün) auf den Karton gestempelt. Anschließend mit Doppelseitigem Klebeband den Karton an die "Karotte" befestigen und einfach ganz wild mit der Schere drauflos Streifen einschneiden :-)


Mit den kleinen Schwämmchen von Stampin' Up! (-ja ich liebe die kleinen Scheisserchen) in Kürbisgelb die Kanten bestempeln. Das selbe habe ich in Schokobraun bei Frohe Ostern gemacht.

Aus einem A4 Bogen Kürbisgelb könnt ihr 2 Stück machen. Bei 11,5 schneiden und dann in der Höhe bei 5 - 10 - 15 - 20 falzen. Der Rand der übrig bleibt verwendet ihr dann zum bekleben.

Für den Boden habe ich ein Stück in Flüsterweiß verwendet (14 x 14 cm) und daraus einen "Boden" gemacht.


Weiter schicke ich euch zu Simone - Sternlezauber über den Arlberg.

Teilnehmer bei diesem Blog Hop:
Sonja - www.schillersplaztli.com (-hier bist du gerade)
Simone - www.sternlezauber.blogspot.co.com
Melanie - www.melaniebecreative.blogspot.com
Peggy - www.vivelavigo.com
Barbara - www.meinekreativenmomente.com
Janina - www.kartendesign.blogspot.co.com
Maria - www.mycraftwaytohappiness.blogspot.co.com

Ich wünsche euch ein schönes Osterwochenende und viel Zeit mit euren Lieben.

Sonja

Verlinkt bei:



Verwendetes Material von Stampin' Up!:









MerkenMerken

Mittwoch, 5. April 2017

Neue Kleidung für den Ordner - eine Upcyclingidee


Was man nicht alles findet wenn man (Frau) Foto's auf der Festplatte durchsucht :-)

Diesen Post samt Bilder wollte ich schon vor über 4 Jahren schreiben, haben ihn allerdings nie fertig gemacht. Manchmal muss man eben sein Leben / Foto's neu ordnen, jetzt passt der Post perfekt zu meiner aktuellen #Sammlung - #wasgibtesheutezumittag 

Einen Ordnen neu gestalten mit einer alten Jeans

Nun erkläre ich euch wie der alte Ordner zu unserer neuen Kochmappe wurde:

Die neue Kleidung ist aus einer alten Jeans von Herrn Z. und einem Handtuch was schon sehr verwaschen war.

So sieht die neue Kleidung aus:


Die Bilder für die Anleitung habe ich am Abend beim nähen gemacht (mit einer "normalen" Kamera), daher ist die Qualität nicht so super, allerdings geht es hier um die Idee und Umsetzung.

Verwendet habe ich:
eine alte Jeans - ein altes Handtuch - eine Mappe - doppelseitiges Klebeband - Nähmaschine - Schere

Die Jeans habe ich den Nähten entlang aufgeschnitten. Die Teile habe ich dann so zusammengelegt wie ich sie später auf dem Ordner haben wollte. Durch den Used-Look der Jeans (- natürlich entstanden, die Jeans war eine alte Arbeitsjeans von Herrn Z.) entstand ein interessantes "Bild" - Farbgebung.


Die Streifen hab ich dann rechts auf rechts zusammen genäht wie ihr auf dem unterem Bild seht. Die Mappe hab ich immer wieder aufgelegt und kontrolliert ob die Größe stimmt.


Die Nähte hab ich auf der linken Seite umgenäht und rechts knapp kantig mit einem geraden Stich festgenäht. Ich hoffe ihr könnt dies auf dem nächsten Bild sehen. Die Aussenkanten hab ich mit der Overlook versäubert.


Nun musste ich nur noch die Kanten umnähen wie ihr auf den nächsten beiden Bilder sehen könnt. Auf dem 1. Bild könnt ihr einen blauen Strich sehen dort hab ich die Mappe abgemessen. 5 mm muss man auf den Aussenkanten dazu geben da sonst das "neue Kleid" nicht passt.



Für was hab ich das Handtuch benötigt? Ich dachte mir als Ersatz für Vlies eignet es sich.
Legt die Mappe auf das Handtuch und markiert wieder die Aussenränder mit 5mm Zugabe. Schneidet an der Markierung entlang das Handtuch aus. Ab hier geht ihr gleich vor wie beim zusammen genähten Jeansstoff.

Wenn ihr beide Stoffe fertig genäht habt, gebt ihr an den Rand der Mappe doppelseitige Klebeband. Zuerst klebt ihr das Handtuch fest. Als nächste Lage kommt der Jeansstoff.


So sieht der Ordner Rücken jetzt aus.


Mein Innendeckblatt habe ich aus meinem alten Kochheft aus der Schule (über 20 Jahre alt :-) )
Ich habe es damals selber gestaltet, ich denke ich war so 10 - 11 Jahre alt.


Das Handtuch, könnt ihr euch eigentlich sparen. Damals dachte ich mir es könnte einfach feiner sein. Keine Ahnung warum eigentlich.

Bei diesem Upcyclingprojekt könnt ihr 2 Sachen vor dem weggeben bewahren:
+ Die Mappe (-meine hatte ich noch von der HAK) sie muss nicht mehr schön sein, im Gegenteil, wenn die Kanten zB kaputt sind ist das auch kein Problem.
+ Und die Jeans, man muss nicht immer Taschen daraus nähen ;-)

Obwohl wenn ich so darüber nachdenke, brauch ich schon wieder neue Stofftaschen. Die kann man ja nie genug haben :-)

Ich wünsche euch noch eine kreative Woche
Sonja

Verlinkt bei:






einfach.nachhaltig.besser.leben
Handmade Kultur - Anleitungen




MerkenMerken

Montag, 3. April 2017

Wie kann ich mein Hobby mit meinen Kinder verbinden?


Bei Stampin' Up! ist das kein Problem. Auch wenn die Kids nicht unbedingt basteln, stempeln oder malen mögen (ausser die kleine Schwester anmalen).

Das heutige Projekt, ein Sukkulenten Steingarten, hat schon bei der Vorbereitung damit angefangen, dass ich meine Kinder mit einbinden konnte. Wir haben dafür viele Materialien im Garten, Wald oder auf der Wiese gesucht. Das lässt sich natürlich super mit einem Spaziergang kombinieren und die Kinder lernen dabei noch das eine oder andere über die Natur.

Beim gestallten der Sukkulenten, ging es weiter. Der Große (4,5 Jahre) konnte mir beim anmalen bzw. antupfen schon sehr gut helfen. Ich hab die kleinen Schwämmchen von Stampin' Up! verwendet Diese können die kleinen Fingerchen super gut anfassen.

Das Highlight für den Großen war das Arbeiten mit der Heißklebepistole, dem Moos, den Schnecken, Steinen und Hölzer. Zudem durfte er das alleine mit der Mama machen, da die Kleine schon geschlafen hat.

Den Sukkulenten Steingarten, habe ich als 2. Projekt meine Workshop letzte Woche vorbereiten.

So hat meine Vorlage ausgesehen:


Wie ihr seht habe ich sehr viele Naturmaterialien verwendet. Mein Gedanke dahinter, wenn man Sukkulenten anpflanzt brauchen sie nicht viel und auf sehr sehr vielen Bildern sieht man die Pflanzen mit Steinen.

Das Moos ist übrigens nicht aus dem Wald (-soll man dort lassen). Hinter unserem Haus ist eine Mauer und auf dem Holz wächst sehr viel Moos, dieses habe ich geerntet und trocknen lassen.
Wenn man nicht so viel Schatten hinterm Haus hat, bekommt man Moos beim Gärtner / Floristen seines Vertrauens :-)


Aufgebaut habe ich den Garten auf einem Holzbrett das ich mithilfe eines Bunsenbrenner auf alt gemacht habe. Das Brett hat mir Herr Z zugeschnitten.
Auf Ostern hin könnte ich mir auch sehr gut vorstellen Eier oder kleine Hasen als Dekoelement mit einzubinden.


Als kleinen Eyecatcher habe ich Schneckenhäuser verwendet und damit sie nicht zu "normal" daher kommen habe ich die Große mit dem Golddraht von Stampin' Up! umwickelt.


Sukkulenten sind zur Zeit der Renner, von meinem Teammitglied Barbara hab ich das Körbchen gefüllt mit Heu und Sukkulenten bekommen. Den Rahmen mit dem Willkommen haben wir beim letzten Teamtreffen gemacht
Das Einweckglas ist ein kleines feines schnelles DIY Geschenk.


Das Glas ist mit kleinen Aststücken Ferreo Küsschen und Sukkulenten gefüllt. Ein wenig aufgehübscht und Stempel und Bänder von Stampin' Up! und schon hat man eine besondere Geschenkverpackung.

Sukkulenten sind von Natur aus schon pflegeleicht (-meine Pflanzen ;-) ) wenn man sie mit Farbkarton von Stampin' Up! macht halten sie noch viel viel länger.

Schöne Grüße
Sonja

Verwendetes Material von Stampin' Up!:



Verlinkt bei:

MerkenMerken

Donnerstag, 30. März 2017

Wie verpacke ich eine Handcreme mit AHHHH Schön Effekt?


Genau das zeig ich euch heute mit meinem Projekt für den Workshop mit den Lehrerinnen der LLA Imst. Für den AHHHHH Schön Effekt ist eine Explosionsbox immer gut und was eignet sich da besser als die Produkte von Stampin' Up!
In der Mitte findet die/der Beschenke dann die Handcreme. Die Größe der Explosionsbox und der Banderole kann je nach Produkt verändert werden.
In diesem Fall hat die Box die Größe 6 x 6 x 6 cm.
Die Handcreme ist von der Firma Naturhautnah - Metzler Molkeprodukte (hier ist die Homepage - ich werde nicht gesponsert). Wir verwenden einige Produkte von Metzler. Fast die gesamte Molkereihe ;-)
Versiegelt mit einem Kuss - ein Geschenk von Herzen für den Muttertag und da passt ein Kuss immer
(Stempelset Stampin' Up! mit Gruß und Kuss)
Wie ihr auf dem oberen Bild seht habt ihr sogar noch Platz für Nachrichten an die/den Beschenkten.

Auf den nächsten Bildern seht ihr die gestempelten Kärtchen. Ich hab das Stempelset Auf den ersten Blick von Stampin' UP! verwendet.







Solche Explosionsboxen kann man natürlich auch als Geburtstagsgeschenk, Hochzeitsgeschenk, Geldgeschenk usw. verwenden.

Was wir beim Workshop noch alles gemacht haben zeig ich euch in den nächsten Tagen.

Sonja


Verwendetes Material von Stampin' Up!:


Verlinkt bei: