Mittwoch, 1. Oktober 2014

12 Monate - 12 Taschen Oktober

Nun haben wir schon eine richtig große Sammlung (hier) aus der wir uns Idee für unsere Taschen holen können. Immer wieder habt ihr Taschen aus alten Jeans verlinkt und so eine wollte ich unbedingt auch noch machen. Wie sagt unser Wutzl zur Zeit sehr gerne: tataaaaa:


Die Jeans wurde von Herrn Z. gespendet (eine alte Hose von ihm die einige Löcher hatte). Auf einer Seite habe ich eine Hosentasche aufgenäht zum Schlüssel oder was auch immer zu verwahren. 


Auf dem unteren Bild könnt ihr sehen wie die Hosentasche aufgenäht ist. Ganz einfach mit einem engem Zickzackstich einmal um die ausgeschnittene Tasche rund herum. Für die Tasche habe ich die zwei Hosenbeine unterm Knie abgeschnitten und bei den Innennähten aufgetrennt. Die so entstandenen Stoffteile habe ich dann zu einem Schlauch zusammengenäht. Wie ihr auf dem Foto auch sehen könnt, brauchte ich nur den Boden der Tasche abnähen da die Taschenöffnung das Hosenende ist (hab ich das jetzt verständlich erklärt :-) ?). Die Taschenhenkel sind ein ganz einfaches Gurtband. 


Die Tasche ist eine RatzFatzTasche, ich habe ca. 1/2 Stunde gebraucht. Das Aufwendigste ist das Aufnähen der Hosentasche. Die Tasche ist zwar aus stabilem Jeansstoff, man kann sie aber einfach zusammenlegen und in der Handtasche zum einkaufen mitnehmen. Eben genau der Gedanke den ich mit 12 Monate 12 Taschen verfolge. Zudem ist es noch ein Upcyclingprojekt. 

Wie meine Tasche zu euerer wird, könnt ihr hier nachlesen:

Wie? so läuft's:
1 Los: Verlinkung eurer eigenen Tasche unter den Monatspost's bzw.
1 Los: wenn ihr keinen Blog habt mailt mir ein Bild eurer Tasche (schillersplatzli(at)yahoo.com)

Sehr darüber freuen würde ich mich wenn ihr mein Bild mit nehmt bzw. auf meiner Facebookseite könnt ihr die Aktion teilen. (hier geht es zu meiner Fb-Seite)

Wer kann mitmachen?
Jeder der Volljährig ist oder die Einverständniserklärung seiner Eltern hat.
Die Taschen werden nach Österreich, Deutschland und Italien kostenlos versendet, in andere Länder muss ich das Zusatzporto verrechnen.
Du musst kein eingetragener Leser meines Blogs sein, natürlich würde ich mich darüber freuen wenn du ein Stammleser von mir wirst.

Auf Pinterest wurde von mir auch eine Pinnwand (hier) erstellt und die verlinkten Taschen werden dort gezeigt. Die Sammlung wächst und wächst - sooo schön (hab ich das eine oder andere Mal schon erwähnt oder? ;-)


Fast hätte ich den Oktobertaschenpost nicht machen bzw. frei schalten können, das Ladegerät unseres Laptop's hat sich am Samstag Abend verabschiedet. Herr Z. hat aber schnell noch ein neues besorgt. Also 10 Monate auf den Punkt geschafft - yeahhh!!!

Einen schönen Start in den herbstlichen Monat
Eure
Sonja


Kommentare:

  1. Bei so einer Männerhose kommt wenigstens eine anständig große Tasche raus :-) ... sehr gute Idee mit den Hosenbeinen.
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Och Manno. Die Idee ist ja klasse, aber ich fange immer unten an die Hose abzuschneiden, ob ich da noch zwei Beine finde? Da muss ich doch glatt mal schauen. Toll ist sie geworden. Was nähe ich denn diesen Monat mal? Ich geh mal in mich und meinen Stoffschrank :D

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Idee, den Saum der Hose zu nutzen! Das spart doch ungemein Arbeit und Zeit! :-)
    Alles Liebe!

    AntwortenLöschen
  4. Thank you for hosting another great party. Tina

    AntwortenLöschen
  5. Das ist endlich mal eine upcycling-Jeanstasche, die mir richtig gut gefällt!
    Lg, nina

    AntwortenLöschen
  6. Hammer Idee,echt toll umgesetzt..glg Barbara

    AntwortenLöschen
  7. Taschen aus alten Jeans können mich immer wieder begeistern. Danke für die Linkpartie und auch die Pinterest-Pinnwand.
    Liebe Grüsse,
    Claudine

    AntwortenLöschen
  8. Sehr coole Jeanstasche!!! Die gefällt mir richtig gut!

    Und schön, dass Du damit bei statt Geschenkpapier mitmachst :-)

    Mal sehen, was ich diesen Monat so für eine Tasche/Taschen nähe...

    Liebe Grüße
    Lara

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Sonja,
    Deine Jeanstasche ist schick geworden....unabhängig von deiner Tasche
    hab ich in diesem Monat auch eine Jeans-Recycling-Tasche genäht!

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
  10. Scheint mir ein Jeansmonat zu sein, obwohl Jeans gehen ja immer für Taschen! :-)

    Ich bin seit meinem erste Upcycling-Projekt auch total begeistert davon Jeans zu vernähen und deine Tasche ist mal wieder ein sehr gutes Beispiel dafür, dass Stofftaschen kein bisschen langweilig sein müssen - die ist wirklich klasse! :-)

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen

❀ Kommentare sind ❤-lich Willkommen ❀
❀ die Freude darüber ist groß ❀