Donnerstag, 21. März 2013

Kennt ihr Kamut??? oder geht günstig und gesund?

Kamut ist ein Urgetreide und manchmal wenn ich Zeit habe mach ich daraus Kamutweckerl:



Ich mag den Geschmack sehr gerne und die Größe der Weckerl ist genau richtig für mich zum Frühstück. Sie schmecken mit Marmelade / Konfitüre genauso gut wie mit Käse oder einem Aufstrich.


Auf dem Bild rechts ist der Kamut zu sehen.

Zutaten: 30 dag Kamut, 20 dag Dinkel, Körner nach belieben zum bestreuen, 1 Germ, 1 El Salz, 1/2l Wasser
Zubereitung: Getreide mahlen, alle Zutaten zu einem weichen Teig verarbeiten (weicher als andere Brotteige). Nun ca. 15 Min. gehen lassen und anschließend mit nassen Händen Weckerl formen, diese können nach belieben mit Körnern bestreut werden. Bei Ober/Unterhitze ca. 20 - 30 Min backen.

Vor einigen Tagen habe ich bei der Mutter/Elternberatung ein sehr interessantes Gespräch mit dem Kinderarzt und der Hebamme geführt, wie schwierig es ist richtig qualitative günstige Lebensmittel zu bekommen. Nicht erst seit der Geburt bzw. Schwangerschaft meines Sohnes beschäftige ich mich mit der Ernährung meiner Familie aber natürlich seit dort noch intensiver. Anfang 20 war ich sogar 4 Jahre lang Vegetarier. Weiters hatte ich das Glück, dass mein Vater gelernter Koch ist und bei uns zu Hause immer darauf wert gelegt wurde was wir essen (- und das wir alles probieren - ohne Zwang). Der Kinderarzt erzählte auch von einer alleinerziehenden Mutter die ca. 150 EUR im Monat übrig hatte für Lebensmittel und in diesem Fall die Frau nur auf die günstige / billige Lebensmittel zurückgreifen kann. Hier musste ich ihm widersprechen. Es gibt die Möglichkeit auch mit wenig Budget qualitative Lebensmittel zu verwenden. Da ich das nicht einfach nur so als These in den Raum stellen will habe ich angefangen zu vergleichen und mir durchzurechnen wie man billig gesund essen kann. 
Am Anfang stehen meine Kamutweckerl, aus der Masse bekommt man je nach Größe 5 bis 6 Stück und jedes Weckerl kommt mich auch ca. 10 Cent! Was kostet mich eine Semmel? Und nun die alles entscheidende Quizfrage? Was ist gesünder und was ist günstiger?
Ach ja und die Ausrede Zeit lass ich in diesem Fall auch nicht gelten - das Brot bäckt und geht von alleine auf, eine Spühlmaschine hat auch fast jeder zu Hause und das eigentliche machen geht in diesem  Fall in 10 Minuten über die Bühne.
Soviel Text habt ihr, glaub ich von mir noch nie um die Ohren bekommen, allerdings sieht man daran wie wichtig und wie stark ich mich mit diesem Thema beschäftige. 
Mein Experiment geht weiter (- Bauernkiste, Marmelade selber machen usw.) werde euch natürlich darüber berichten und hoffe auch eure Erfahrungen teilt ihr mit mir und vielleicht auch den ein oder anderen Tip ;-)

Und das wichtigste für heute - die SONNE SCHEINT bei uns!!!
Schicke allen meinen Lesern Sonnenstrahlen und wünsche euch einen schönen Donnerstag!
lg
Sonja


Kommentare:

  1. Liebe Sonja,


    ich fange mal em Ende an, die Sonne scheint auch bei uns (hurra und endlich)...
    Mit der Ernährung hast du Recht, ich praktiziere es ja nun schon 30 Jahre lange bin Veggie meine Family zu 95% zur Zeit aber sind sie wieder VollVeggie.
    Ich habe selbst mal einen Versuch gestartet und habe versucht günstig zu leben, mit 1,55 Euro am Tag konnte ich überleben, Vorausgesetzt man hat die Grundnahrungszutaten daheim, wie Mehl, Milch, Eier etc...
    Ich wünsche dir viel Spass beim weiter entdecken und guter Ernährung , wer es kapiert hat , lebt länger und hat eine bessere Lebensqualität!


    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Birgit!

      Danke für dein Kommentar, bin gespannt auf welchen EUR-Betrag wir kommen. Das du die ganze Familie als Veggie hinter dir hast ist super.
      lg
      Sonja

      Löschen
  2. Danke für den tollen Tipp.

    LG Grace www.zeit-fuer-dich.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Birgit,
    ich gebe dir auch recht es ist sicher ein wenig mehr Aufwand aber das sollte uns die Gesundheit schon wert sein ......bei uns scheint auch die Sonne....und danke für das Rezept..glg Barbara

    AntwortenLöschen
  4. Servus Sonja,

    na klar kenne ich Kamut, da ich mich schon über 30 Jahre mit der Ernährung auseinandersetze, weiß ich auch, dass man sehr viel selbst zubereiten kann. Ich habe viele verschiedene Körnersorten zu Hause, mahle daher auch alles frisch und es wird auch vollwertig gekocht bzw. gebacken.
    Man muss nicht Vegetarier sein, um gesund zu leben. Ich verwende Fleisch bzw. Fisch einmal pro Woche, davon aber in ausgezeichneter Qualität, beziehe wöchentlich die Bauernkiste, bei uns gibt es nur selbtgemachte Marmeladen und Säfte,verwende seit neuem Waschsoda für den Geschirrspüler und für weiße Wäsche und bin pflanze Gemüse und Kräuter in unserem Garten an.

    Ich freue mich, wenn Du gute bzw. gesunde Kost ausprobierst und uns Deine Erfahrungen mitteilst. Gesunde Ernährung muss auch nicht immer teurer sein, was sie ist, zeitaufwändiger. Denn Fertiggerichte sind zwar schneller zubereitet, kosten aber auch sehr viel !!!

    Also, liebe Sonja, versuche und teste was Euch gut tut und wenn Du ein besonderes Rezept hast, dann teile es uns mit !!!

    Herzliche Grüße und morgen einen schönen Palmsonntag wünscht Dir Renate

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Renate!

    Die Bauernkiste ist bei uns jetzt auch jede Woche ein fixer Bestandteil unserer Einkaufsliste und wie du früher schon gesagt hast, braucht man ansonsten viel weniger als wenn man jede Woche einkaufen geht.
    Schöne Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen

❀ Kommentare sind ❤-lich Willkommen ❀
❀ die Freude darüber ist groß ❀