Dienstag, 5. November 2013

Lavendelsäckchen

Das Hemd von Herrn Z hat bei uns ein neues Leben als Kissenüberzug bekommen. Es war ein langärmliges Hemd und warum die Ärmel wegwerfen?
Da der Reststoff violett ist konnte ich nicht umher und Lavendelsäckchen daraus machen.
Der Lavendel ist aus dem Garten meiner Mama und wurde von mir getrocknet.
Also haben wir heute ein all ouver Family Projekt ;-)
Alte Spitze habe ich noch an die Säckchen genäht damit sie ein wenig aufgehübscht werden:


Noch einmal zur Erinnerung so sah das Hemd vor dem Upcycling aus:


Die Säckchen habe ich bereits in unsere Schränke verteilt.

Vor einiger Zeit hat mich Natalia - chaoslady gefragt was eigentlich aus meiner Lavendelwiese (hier) geworden ist.
Es hat sich leider keine Erfolgsgeschichte daraus entwickelt. Nachdem die 1. Aussaat nur Unkraut gebracht hat, habe ich einen zweiten Versuch gestartet. Alles vom Start, frische Erde, das Saatgut neu ausgebracht und es sind wirklich Pflänzchen gewachsen. Ganz stolz habe sie gepflegt, daran gerochen ob es wirklich Lavendel ist und was soll ich euch sagen dieses mal haben die Pflanzen wirklich einen zarten Hauch von Lavendel verströmt. Hier ein Foto der zarten Pflänzchen:


Sieht super aus, oder? In diesem Fall allerdings erspare ich euch ein größeres Bild. Unter den Blätter haben sich Läuse ausgebreitet. Ja genau Läuse!!! Genau aus diesem Grund habe ich Lavendel angepflanzt damit die Viehcher bei uns auf dem Balkon keine Chance haben.
Ihr könnt euch sicher vorstellen wie groß mein Frust war. Zuerst hab ich noch einige Mittel versucht allerdings hat nichts geholfen. Nun zum Ende der Geschichte - die Pflänzchen, die Erde und die Obstkiste sind entsorgt worden. Nächstes Jahr gibt es wieder Pflanzen vom Gärtner!

Die Säckchen wandern heute zu Creadienstag und Upcycling Dienstag. 
Schaue jetzt dort gleich vorbei, finde immer wieder schöne neue Ideen dort.

glg
Sonja

Kommentare:

  1. Liebe Sonja,

    dass es ist so eine traurige Entwicklung der Lavendel-Geschichte gab, tut mir sehr leid. Aber ich find auch es echt bemerkenswert, dass du es sogar nochmal versucht hast und nicht sofort das Handtuch geworfen hast. Man hört die Leidenschaft mit der du dabei warst direkt heraus... Es war total mutig von dir es mit Lavendel zu probieren, trotz dass der Weg über den Gärtner weniger steinig ist... Schade nur, dass es mit dem Frust endete...

    Lavendel hin, Lavendel her... Die Säckchen sehen bezaubernd aus... Der Kontrast mit heller Spitze ist toll! Was man doch so aus den Hemdärmeln machen kann?! Eine schöne Idee und klasse Ausführung!

    Schöne Grüße
    Natalia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da wahr wirklich einiges an Gefühlen in Spiel ;-) von Freude, ärgern, überrascht usw. man lernt eben nie aus.
      glg
      Sonja

      Löschen
  2. Blöd, wegen dem Lavendel... was ist denn mit der Welt los, wenn man sich nicht mal mehr auf die Läuse verlassen kann!
    Mir fällt dazu die Geschichte von Löwenmädchens Glyzinie ein... aus dem Kindergarten brachte sie die Samen mit und wir haben mehrere in zwei Töpfe verteilt... gegossen und gehegt und es kamen kleine Sprösslinge... dann passierte das Drama, dass unser Hund, damals Welpe, einen Topf leergefressen hat - JA! Leer!... Der zweite Topf wurde in einem hundesicheren Bereich weiter gepflegt... 6 von 7 Pflänzchen gingen ein... aber eines überlebte... Wuchs weiter... wurde ein bisserl größer.... und begann zu blühen - so im Spätsommer... es war aber keine Glyzinie, sondern ein Stiefmütterchen aus einem Flugsamen, der offenbar dort gelandet war... Die Freude war trotzdem groß :-)
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohje, da hatten die Kintergartentanten eine schöne Idee und dann das. Wenigstens habt ihr noch irgend ein Blümchen bekommen.
      glg
      Sonja

      Löschen
  3. Jetzt ist vom Hemd ja fast nichts mehr übrig. Klasse. Die Säckchen sehen toll aus. Aus den Manschetten und dem Kragen könntest du noch einen Schal machen. Auf meiner Pinnwand Nähideen gibt es da Bilder - leider ohne Anleitung ;)

    Das mit deinem Lavendel ist schade. Der Gärtner freut sich aber auch wenn du kommst und unser Lavendel kommt immer wieder. Hoffentlich hast du dann mehr Erfolg.

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schau mir deine Nähideen an! Danke für die Info!
      glg
      Sonja

      Löschen
  4. Hallo Sonja, ich mag es, wenn Sachen aufgebraucht und nicht gleich weggeworfen werden! Die Lavendelsäckchen sehen aber auch zu schön aus.
    Ich verwende gerne die karierten Boxershorts meiner Männer, um sie beim Patchwork einzuarbeiten. Ganz ehrlich, das beeinflusst mittlerweile sogar die Kaufentscheidung ;-)
    LG Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. An die Boxershorts von meinem Mann hab ich mich noch nicht getraut! Aber eine gute Idee.
      glg
      Sonja

      Löschen
  5. Was für zauberhafte Säckchen - und wie gern ich Lavendel rieche. Wunderbar.
    Beste Grüße von Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, ja Lavendel ist schon was schönes
      glg
      Sonja

      Löschen

❀ Kommentare sind ❤-lich Willkommen ❀
❀ die Freude darüber ist groß ❀