Donnerstag, 9. Januar 2014

Mütze aus original Tiroler Schafwolle

Ganz untätig war ich in den Weihnachtsferien nicht. Wann immer es ging und ich Lust hatte hab ich an meiner neuen Mütze gestrickt. Das Christkind hat mir eine neue Schijacke und Hose gebracht. Die Jacke ist grau  mit pink / grünen Streifen und die Hose ist grün. Daher wollte ich die Mütze eher unauffällig. Da ich einiges an Wolle schon zu Hause habe durchwühlte ich meine Wollkiste und fand dabei ein Knäul Wolle mit Geschichte.
Zuerst zeig ich euch aber meine neue Mütze:



Sie ist ganz einfach gehalten da mein Schianzug knallig ist und zu meiner schwarzen Daunenjacke passt die Mütze auch.

Benötigt habe ich:
Nadelspiel - 5 Nadeln Stärke 6
Schafwolle in grau

Die Anleitung für die Mütze:
Ich habe 84 Maschen angeschlagen (- dieses Mal habe ich sogar eine Maschenprobe gemacht) und auf das Nadelspiel (21 Maschen pro Nadel) aufgeteilt.
1. Reihe:  *1 Masche rechts - 1 Masche links - 1 Masche rechts - 1 Masche links * - von * bis * wiederholen, zum Schluss zu einem Ring schließen
2. Reihe bis 26. Reihe: 1 Masche rechts - 1 Masche linke wiederholen.
27. Reihe: *2 Maschen rechts - 2 Maschen links* - von * bis * wiederholen
37. Reihe: jede 5 und 6 Masche zusammenstricken (- linke Masche links zusammenstricken)- den ganzen Ring entlang wiederholen
38. Reihe: *2 Maschen rechts - 2 Maschen links zusammenstricken - 2 Maschen rechts - 1 Masche links* - von * bis * wiederholen
39. Reihe: *2 Maschen rechts zusammenstricken - 1 Masche links - 2 Maschen rechts - 1 Masche links* - von * bis * wiederholen
40. Reihe: *1 Masche rechts - 1 Masche links - 2 Maschen rechts zusammenstricken - 1 Masche links* - von * bis * wiederholen
41. Reihe: immer 2 Maschen zusammen rechts zusammenstricken
42. Reihe: alle Maschen zusammen zusammenstricken
Den Faden durch die letzte Masche und nach innen in die Mütze ziehen.
Die Fäden vernähen.

Ich hab die Mütze immer wieder aufgesetzt und kontrolliert ob sie passt. Je nach Größe muss mit dem zusammenstricken früher oder später begonnen werden.

So und warum hat diese Schafwolle eine Geschichte? Die Wolle wurde von meiner Mama aufbewahrt. Sie ist noch von meiner Uroma. Sie hat die Wolle vor laaaanger Zeit von Hand gesponnen. Daher ist sie auch nicht überall gleich dick und kratzt auch ein wenig. Meine Uroma währe jetzt übrigens 126 Jahre alt, also könnt ihr euch vorstellen wie alt die Wolle ungefähr sein muss.
Früher wurden daraus unter andern Strümpfe gestrickt und ich kann mir gut vorstellen wie die gekratzt haben, allerdings müssen sie auch sehr sehr warm gewesen sein.

Die Mütze sieht ziemlich grob aus, das hat aber sicher auch damit zu tun, dass ich 6er Nadeln verwendet habe.

Gestern Abend habe ich die Mütze fertig gemacht gerade rechtzeitig damit ich sie bei RUMS herzeigen kann.

Die Temperaturen bei uns sind nicht gerade winterlich aber getestet wird die Mütze heute beim rodeln doch.
Wünsche euch einen schönen Donnerstag
glg
Sonja

Kommentare:

  1. Hallo Sonja,

    danke für deine Mütze mit Geschichte ;o)) Sie passt dir gut.

    Ich wünsch dir einen schönen Tag

    LG Mela

    AntwortenLöschen
  2. sieht ganz toll aus und die schafe sind auch ganz putzig, aber schon alleine bei dem gedanken an schafwolle, beists mich...
    lg dodo

    AntwortenLöschen
  3. Die Mütze ist total schön geworden, manchmal ist weniger einfach mehr - da wirkt die Wolle umso schöner!

    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sonja,

    deine Mütze ist total schön! Aber auch die Geschichte der Wolle gefällt mir gut! Total lieb eben!

    Liebe Grüße
    Natalia

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Mütze! Welche Lauflänge hat denn die Wolle auf 50g?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann ich dir leider nicht genau sagen, da die Wolle von Hand gesponnen wurde. An manchen Stellen ist sich daher dicker an anderen eher dünner. Ich denke aber sie entspricht ungefähr 150 - 100 Meter. Damit ich ungefähr einen vergleich habe, habe ich die gesponnene Wolle mit einer gekauften verglichen. Und die mit 150 Meter auf 50g hat am Besten gepasst. Für 50 Meter auf 50g ist die Wolle zu dünn. Ich hoffe ich konnte dir helfen.
      glg
      Sonja

      Löschen

❀ Kommentare sind ❤-lich Willkommen ❀
❀ die Freude darüber ist groß ❀