Donnerstag, 20. Juni 2013

Ein neues zu Haus für Streu- bzw. Stanzteile

Was macht man wenn der Wutzl irgendwie nicht ganz fit ist (- die Zähne) und man bei diesem Wetter nicht ins Freibad oder an den See kann?
Man bastelt seinen Streuteilen (-eigentlich Stanzteile) ein neues zu Hause:


Verwendet  habe ich:

- ein leeres Marmeladeglas, die bekommt man bei uns in der Bäckerei zum Frühstück
- ein graues Isolierband für Stromkabel
- ein doppelseitiges Klebeband, es ist ein wenig dicker wie die üblichen dadurch erhält man quasi einen 3D-Effekt
- eine Schere
- einige Streu- Stanzteile, in diesem Fall mit einem Sternchenstanzer aus div. Karton ausgestanzt


Das Glas ist super schnell verschönert. Das Isolierband quer über den Deckel und einmal rundherum um das Glas kleben. Vom doppelseitigem Klebeband gerade soviel herunterschneiden das es die Streuteile nicht überragt. 
Nun nur noch die Streuteile auf den Platz kleben wo man sie haben möchte und fertig ist das neue zu Hause!

So ähnliche Sachen habe ich schon sehr oft mit Washi Tape gesehen, allerdings besitze ich keines und daher muss sich Frau eben etwas anderes einfallen lassen.

An dieser Stelle einen groooßen Dank an meinen liebsten Sponsor Herr Z! 
DANKE, dass ich immer wieder deine "Werkstaat" benützen darf!!!

Vielleicht macht es jemand von euch nach, würde mich über Bilder freuen!!!
glg
Sonja

Kommentare:

  1. Hey Sonja, yep eine gute Idee! Ist gespeichert für regnerische Sommertage. Mein Werkstübli kann gut so ein paar Hübschikeiten ertragen....
    Lieben Gruss
    Fabienne

    AntwortenLöschen
  2. Für Knöpfe und Ähnliches ist so ein hübsches Gläschen sicher auch geeignet!..
    LG Natalia

    AntwortenLöschen

❀ Kommentare sind ❤-lich Willkommen ❀
❀ die Freude darüber ist groß ❀